Dirt-Bikes

Eine Bremse, ein Gang, wendige Geometrie, Dirtbikes sieht man ihr Einsatzgebiet direkt an. Obwohl der Name an sich bloß das Einsatzgebiet Dreck oder Erde abdeckt, sind Dirtbikes aber auch im Street- und Skateparkbereich zu sehen. Die wendige Geometrie und das niedrige Oberrohr erlauben es dem Fahrer waghalsige Manöver wie Rotations- und Stunttricks in der Luft zu vollziehen. Dirtbikes werden mit einem breiten Lenker gefahren, welcher dem Fahrer Sicherheit und ein ruhiges Lenkverhalten bieten. Stabilität hält sich hier das Gleichgewicht mit Gewicht und Perfomance. Die Federgabel wird meist mit 100mm gefahren um dem Fahrer gröbere Einschläge zu verzeihen, aber nicht zu viel Energie beim Abspringen zu entziehen. Diesen Sport empfehlen wir nur mit ausreichendem Schutz wie Knie-, Schienbein- und Ellenbogenschoner und natürlich einem guten Helm, wobei man zwischen Halbschale und Fullface wählen kann.

3 Artikel

pro Seite

3 Artikel

pro Seite